02.-10. Mai 2020 | Bildungsfahrt „Vergessene Orte des Holocaust. Die Vernichtungslager der Aktion Reinhardt: Bełżec, Sobibór, Treblinka.“

Der Jugendclub Courage Köln organisiert vom 2. – 10. Mai 2020 eine Gedenkstättenfahrt nach Ostpolen. Im Zentrum unserer Bildungsfahrt steht der Besuch der ehemaligen Mordlager der so genannten „Aktion Reinhardt“: Bełżec, Sobibór, Treblinka. Dort planten die Nationalsozialisten die systematische Vernichtung sämtlicher Juden und Jüdinnen des Generalgouvernements im besetzen Polen und ermordeten zwischen April 1942 und

weiterlesen...

Do. 10.10.2019 | Luft zum Atmen – Film & Gespräch

Luft zum Atmen – 40 Jahre Opposition bei Opel in Bochum 1972 gründeten ein paar Arbeiter und Revolutionäre bei Opel in Bochum die „Gruppe oppositioneller Gewerkschafter“(GoG). Die GoG existierte über 40 Jahre und hat mit ihrer radikalen Betriebsarbeit den Widerstandsgeist in der Bochumer Belegschaft befeuert. Als Betriebsräte gaben sie geheime Informationen an die Belegschaft weiter,

weiterlesen...

Do. 17.10.2019 | VALENTIN * Lesung mit Autor Jens Genehr

„Valentin“ – Lesung/Vorstellung des Comics durch Autor Jens Genehr Basierend auf den Film- und Fotoaufnahmen von Johann Seubert, der für die Nationalsozialisten den Bau des U-Boot-Bunkers Valentin in Bremen Farge dokumentierte, und den Tagebuchaufzeichnungen von Raymond Portefaix, der als Jugendlicher aus dem französischen Dorf Murat nach Bremen Nord verschleppt wurde und als KZ-Häftling auf der

weiterlesen...

So. 21.07.2019 | Strafe – Gefängnis – Alternativen

Ein Diskussionsnachmittag mit Rehzi Malzahn, Daniel Poštrak, Christoph Willms und Kaffee & Kuchen Obwohl Strafe ein Kern von Herrschaft ist, ist die Kritik der Strafe und des Gefängnisses als zentrale Strafinstitution moderner Gesellschaften in linken Kreisen eine Seltenheit. Noch weniger als über Strafe und Gefängnis wird aber über mögliche Alternativen gesprochen, geschweige denn Entsprechendes ausprobiert

weiterlesen...

Mi. 10.07.2019 | CinemAZ – Waldheims Walzer

WALDHEIMS WALZER ein Film von Ruth Beckermann AT 2018, 93 Minuten, DCP, dt./engl./franz. OF teilweise mit dt. UT WALDHEIMS WALZER dokumentiert, wie während des Wahlkampfs des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kurt Waldheim um das Amt des österreichischen Bundespräsidenten im Jahr 1986 die Lücken in dessen Kriegsbiografie vom Jüdischen Weltkongress in New York aufgedeckt wurden. Dies führte in

weiterlesen...

Di. 25.06.2019 | Maskulismus. Netzwerke und Narrative der MännerRECHTSbewegung

Vortrag mit Andreas Kemper (Münster) Am 6. Juli 2019 soll in den Messehallen Köln der „Deutschen Gender Kongress“ stattfinden. Zum dritten Mal sollen dort erzkonservative, sexistische sowie homo- und transfeindliche Familien- und Geschlechterbilder propagiert werden, die deutliche Überschneidungen mit denen von Pegida, Demo für Alle und AfD aufweisen. Allerdings haben sich die Veranstalter*innen mit ihrer

weiterlesen...

Di. 09.04.2019 | Queercore – How to Punk a Revolution | CinemAZ

Ein Film von Yony Leyser US 2017, 83 Min., englische OF mit deutschen UT Was machst Du, wenn es die offene Gemeinschaft, die Du als queerer Punk dringend brauchst, nicht gibt? Rede Dir einfach ein, es gibt sie doch! Klebe und drucke Fanzines, drehe und vertreibe subversive Filme, schreibe anarchistische Songs, do it yourself und

weiterlesen...

Sa. 07.04.2019 | „L’CHAIM! AUF DAS LEBEN!“ – Führung durch die neue Dauerausstellung im Jüdischen Museum Westfalen

Ausflug nach Westfalen Im Dezember 2018 wurde im Jüdischen Museum Westfalen (Dorsten) eine neue Dauerausstellung eröffnet –  die dritte in der 26-jährigen Geschichte des Museums. Unter dem Titel „L ’ chaim! Auf das Leben!“ hat sie den Anspruch, eine wechselvolle deutsch-jüdische Geschichte und Gegenwart in den Blick zu nehmen. Was kann ein regionalgeschichtlicher Fokus leisten? Wie erklärt

weiterlesen...

Do. 21.03.2019 | HOMOPUNK HISTORY

Dass Punk in einem ethymologischen Sinne nicht nur soviel wie »Abschaum«, »Dreck« und »Müll« bedeuten kann, sondern auch in Nordamerika ein Slangwort für einen männlichen Homosexuellen im Gefängnis ist, steht inzwischen in jeder besseren Einführung zu dieser Subkultur. Der urbane Sumpf, aus dem Punk hervorkroch, war alles andere als heterosexuell und männlich geprägt. Dort tummelten

weiterlesen...

Fr. 22.03.2019 | Das Transitghetto Izbica im System des Holocaust – Vortrag und Buchvorstellung

mit Dr. Steffen Haenschen Am 15. Juni 1942 verließ ein Zug mit rund 1.000 jüdischen Kindern, Frauen und Männern das Kölner Stadtgebiet. Als Zielbahnhof war die Station Izbica angegeben, wo das größte Transitghetto im deutsch besetzten Polen bestand. In kurzer Zeit wurden fast 20.000 Juden aus sechs verschiedenen europäischen Ländern in diesen Ort verschleppt. Diese

weiterlesen...

Inhaltliche Verantwortung: Jugendclub Courage Köln e.V. // Sechzigstr. 73 // 50733 Köln // tel: 0221. 52 09 36 // jc-courage@t-online.de
Unsere Bürozeiten: Montags bis Donnerstags von 11 - 15 Uhr
Bankverbindung: Jugendclub Courage Köln e.V. // Postbank Köln // IBAN: DE09 3701 0050 0295 4475 04 // BIC: PBNKDEFF //